FAQ

Allgemeine Informationen

> Arbeitsgebiet
Mein Arbeitsgebiet beschränkt sich auf den Rohrdorferberg, Kanton Aargau (Niederrohrdorf, Oberrohrdorf/Staretschwil und Remetschwil inkl. Busslingen und Sennhof). Weitere auf Anfrage.

> Wo findet das Shooting statt?
Das Shooting findet in meinem Heimfotostudio (Keller) statt. Ich werde alles versuchen, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Auf Wunsch kann dies auch an einem anderen Ort sein (Outdoor / Home). In Ausnahmefällen könnte jedoch eine Kostenbeteiligung für Material, Miete, Reisekosten etc. anfallen.

> Kann jeder bei dir ein Fotoshooting machen?
Natürlich kann jeder bei mir Fotoshootings buchen. Auch wenn Sie keine Erfahrungen vor der Kamera besitzen, oder nicht die perfekten Modelmasse haben, ist jeder herzlich willkommen, egal welchem Alter und Geschlecht. Zudem sorge ich dafür, dass Sie sich vor der Kamera wohlfühlen. Versuchen Sie es doch einfach!

> Darf ich eine Begleitperson mitbringen?
Ja, selbstverständlich. Allerdings darf die Person den Ablauf nicht stören. Wer stört, muss leider gehen! Kreative Ideen der Begleitung sind jedoch herzlich willkommen.

> Wofür werden die Fotos verwendet?
In erster Linie natürlich als Ausstellung auf meiner Internetseite www.reuteler.ch, meine Sedcard sowie anderen Online Portalen. Einige Fotos verwende ich auch auf Flyern und weiteren Werbemitteln für meine Leistungen und Produkte. Bei einer kommerziellen Nutzung (z.B. Verkauf an eine Agentur) erhalten Sie natürlich ein entsprechendes Honorar, falls dies mal der Fall sein sollte.

> Kann das Fotorecht von mir eingeschränkt werden?
Ja, grundsätzlich ist es möglich mit mir zu vereinbaren, dass wir einen Teil z.B. Dessous, Aktfotos von Ihnen nicht veröffentlichen dürfen und sollen.

> Ist eine Stylistin/Visagistin vor Ort?
Nein, es wird keine Stylistin/Visagistin vor Ort sein. Für Ihr Äusseres müssen Sie selbst sorgen. Gerne kann ich jedoch auch eine Stylistin/Visagistin buchen, die entsprechenden Kosten müsstest jedoch Sie übernehmen.

> Unter 18 Jahre?
Wenn du unter 18 Jahre alt bist, müssen deine Eltern zusätzlich auf der Vereinbarung mit unterschreiben. Aus Jugendschutzgründen werde ich prinzipiell keine Teilakt- und Vollaktfotos anfertigen. Foto-Shootings mit unter 16 jährigen sind nur mit einer Begleitperson möglich.

> Kann ich auch eigene Ideen mitbringen?
Ja, sehr gerne sogar, solange mir die Ideen gefallen und technisch machbar sind, bin ich für kreative Vorschläge immer offen.

> Was muss ich ans Shooting mitnehmen?
Nach der Anmeldung bekommen Sie von mir eine Checkliste, damit nichts vergessen geht.

> Was ziehe ich zum Shooting an?
Vom alten Mantel über Jeans und schlichtes T-Shirt bis hin zu schönen Dessous ist alles erlaubt!

Auch MANN sollte sich Zeit für die Auswahl der Kleider nehmen. Bitte achten Sie darauf, dass keine grossen Motive auf den Kleidern sind, welche von Ihnen ablenken. Natürlich gehören auch passende Accessoires dazu wie z.B. Schuhe, Gürtel oder vielleicht die Gitarre?

> Wann findet ein Shooting statt?
Da dies nebenberuflich in meiner Freizeit stattfindet, sind Termine grundsätzlich nach Feierabend und/oder an einem Samstagnachmittag möglich (nach Absprache).

> Wie lange dauert so ein Foto-Shooting?
Ein Foto-Shooting dauert je nach Art in der Regel ca. 1-2 Stunden. Dies ist jedoch nur eine Richtzeit, denn schlussendlich müssen Sie mit dem Resultat zufrieden sein. Auf jeden Fall sollten Sie genügend Zeit mitbringen.

> Können auch Outdoor Shootings gemacht werden?
Wenn das Wetter und die Location stimmt, sehr gerne.

> Wann und wie viele Fotos bekomme ich?
Sie bekommen innerhalb von 1-2 Wochen 5 Fotos (veredelt) in 2 verschiedenen Ausführungen. Die Auswahl treffen Sie, welche Fotos bearbeitet werden sollen.

> Bekomme ich auch die Rohdateien (unbearbeitete Fotos)?
Die erstellten Bilder sollen vor allem durch Bildsprache und die Qualität überzeugen. Ein wichtiger Bestandteil ist die digitale Optimierung der Fotos. Ich gebe grundsätzlich keine unbearbeitete Fotos raus.

> Fragebogen
Am Schluss des Shootings bekommen Sie einen Fragebogen, um meine Arbeit zu bewerten. Nur so kann ich mich weiter verbessern. Das Ausfüllen ist freiwillig, jedoch würde ich mich sehr darüber freuen.

TfP Fotoshooting

> Was bedeutet TfP?
TfP kommt aus dem Englischen "Time for Prints". Die Arbeitszeit des Fotografen wird gegen die Rechte an den entstandenen Fotos verrechnet. Das Model erhält als Honorar die entstandenen Fotos. Diese Methode wird überwiegend bei kostenlosen Shootings verwendet. Zur rechtlichen Absicherung und um spätere Streitigkeiten zu vermeiden, wird immer eine Vereinbarung unterzeichnet, in dem Fotograf und Model ihre jeweiligen Absichten schriftlich festhalten.

> Muss ich für ein TfP Shooting bezahlen?
Nein, das TfP Fotoshooting ist kostenlos. Als Gegenleistung für meine Arbeit erhalte ich von Ihnen lediglich die Rechte zur Verwendung der Fotos. In Ausnahmefällen kann jedoch eine Kostenbeteiligung für Material, Miete, Reisekosten etc. anfallen.

> Bekomme ich Geld für ein Shooting?
Nein. Bei einem TfP Fotoshooting biete ich Ihnen diesen Service KOSTENLOS an, den Sie sonst bei anderen professionellen Fotografen sehr teuer bezahlen müsstest. Sie erhalten von mir professionelle Fotos, die Sie für sich verwenden können.

> Wieso biete ich TfP Shootings an?
In erster Linie biete ich TfP Fotoshootings an, um mein eigenes Portfolio aufzubauen und um Erfahrungen zu sammeln.